Neu­es Den­ken in der Pro­duk­ti­on von Lade­luft­lei­tun­gen

Kon­ti­nu­ier­li­che Sys­tem- und Pro­duk­ti­ons­ver­bes­se­run­gen bil­den, zusam­men mit inno­va­ti­vem Den­ken, das Herz­stück der Bezie­hung zwi­schen Tier-1-Lie­fe­ran­ten und ihren Kun­den. Ein Bei­spiel ist die neue Lade­luft­lei­tung, die MANN+HUMMEL für ver­schie­de­ne Anwen­dun­gen bei Ford fer­tigt.

Ford Kuga mit MANN+HUMMEL Lade­luft­lei­tung (Foto: Ford)

Als bevor­zug­ter Lie­fe­rant von Ford lie­fert MANN+HUMMEL ein brei­tes Spek­trum an Fil­tra­ti­ons­lö­sun­gen für die gesam­te Ford Fahr­zeug­pa­let­te. Immer häu­fi­ger fra­gen Fahr­zeug­her­stel­ler bei MANN+HUMMEL an, ob für den Bedarf der aktu­el­len Moto­ren- und Pro­duk­ti­ons­tech­nik neue Tech­no­lo­gi­en und Sys­te­me ent­wi­ckelt oder bestehen­de ver­bes­sert wer­den kön­nen.

Lade­luft­lei­tung für Ford 1,5-Liter Vier­zy­lin­der Die­sel­mo­tor

Ein gutes Bei­spiel hier­für ist die Ent­wick­lung und Lie­fe­rung der Lade­luft­lei­tung für die kal­te Sei­te für den 1,5-Liter Vier­zy­lin­der Die­sel­mo­tor von Ford, der in den Model­len C-MAX, Focus, Kuga und Tran­sit Con­nect ein­ge­setzt wird. Dabei ersetzt das Pro­dukt von MANN+HUMMEL ein Wett­be­wer­ber­bau­teil und ermög­licht durch ein ande­res Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren Kos­ten­ein­spa­run­gen.

Im Gegen­satz zum sonst übli­chen Blas­for­men sind die Tei­le spritz­ge­gos­sen und wer­den durch Vibra­ti­ons­schwei­ßen mit Infra­rot-Vor­wär­mung ver­bun­den. Unter dem Strich ent­steht so ein kos­ten­güns­ti­ge­res Sys­tem, ohne dass Abstri­che bei Leis­tung oder Qua­li­tät gemacht wer­den müs­sen.

Glo­bal prä­sent

Welt­weit exzel­len­te Filtrations­performance für Ford. 

Effi­zi­en­tes Ther­mo­ma­nage­ment

Neu­es Ölfil­ter­mo­dul ermög­licht enge Öltem­pe­ra­tur­steue­rung.

Über­zeu­gen Sie sich selbst und besu­chen Sie uns auf der IAA in Frank­furt
– Hal­le 8, Stand D37.