Der hält was aus!

Ein neu­er Kraft­stoff­fil­ter aus Kunst­stoff von MANN+HUMMEL schützt die Ben­zin­mo­to­ren in Fahr­zeu­gen der BMW Group. Auch har­te Ein­satz­be­din­gun­gen bei star­ken Ver­un­rei­ni­gun­gen und schlech­ten Kraft­stoff­qua­li­tä­ten sind damit kein Pro­blem.

Ande­re Län­der, ande­re Bedin­gun­gen: Das gilt auch für die Fahr­zeu­ge inter­na­tio­na­ler Her­stel­ler, die auf den Stra­ßen welt­weit unter­wegs sind. In den ein­zel­nen Län­dern müs­sen sie mit ver­schie­dens­ten Gege­ben­hei­ten klar­kom­men. Vor allem die unter­schied­li­che und teil­wei­se schlech­te Qua­li­tät des Kraft­stoffs stellt die Moto­ren auf eine har­te Pro­be – und Auto­mo­bil­her­stel­ler vor eine Her­aus­for­de­rung.

In Bra­si­li­en wer­den bei­spiels­wei­se zu einem hohen Anteil Etha­nol­kraft­stof­fe, soge­nann­tes Flex Fuel, ein­ge­setzt. Das stellt hohe Anfor­de­run­gen an die che­mi­sche Bestän­dig­keit der kraft­stoff­füh­ren­den Bau­tei­le und erfor­dert einen regel­mä­ßi­gen Wech­sel des Kraft­stoff­fil­ters. In Chi­na ist dage­gen die star­ke Ver­un­rei­ni­gung der Kraft­stof­fe die Her­aus­for­de­rung. Dar­um ist dort vor allem eine hohe Schmutz­auf­nah­me­ka­pa­zi­tät des Fil­ters gefragt. Auch hier ist der regel­mä­ßi­ge Ser­vice ein Muss. Zwei Regio­nen mit ganz unter­schied­li­chen Her­aus­for­de­run­gen für die die BMW Group nun eine Lösung hat: den von MANN+HUMMEL spe­zi­ell ent­wi­ckel­ten Inli­ne-Kraft­stoff­fil­ter aus Kunst­stoff.

Inli­ne-Kraft­stoff­fil­ter aus Kunst­stoff für Ben­zin­mo­to­ren der BMW Group

Basis dafür ist ein opti­mier­tes Bau­teil­de­sign. Kon­struk­ti­ve Maß­nah­men sichern eine gro­ße mecha­ni­sche Fes­tig­keit auch bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren. Poten­zi­el­le Schwach­stel­len an den Gehäu­se­bau­tei­len ver­stärk­ten die Ent­wick­ler durch geziel­te Ver­rip­pung. Außer­dem opti­mier­ten sie die Schweiß­naht. Die­se hält auch sehr gro­ßen Druck­kräf­ten und Belas­tun­gen stand – selbst bei hohen Ein­satz­tem­pe­ra­tu­ren. Eine Gum­mi­m­an­schet­te zwi­schen Fil­ter­ge­häu­se und Hal­te­rung schützt das Bau­teil zusätz­lich vor Vibra­tio­nen und redu­ziert so die mecha­ni­sche Bean­spru­chung.

Die Sta­bi­li­tät stand auch bei der Mate­ri­al­aus­wahl im Fokus: Zum Ein­satz kommt ein hoch­leis­tungs­fä­hi­ges Poly­amid mit Glas- und Koh­le­fa­ser­an­tei­len. Außer­dem ist es elek­trisch leit­fä­hig und schützt das Fil­ter­ge­häu­se vor sta­ti­scher Auf­la­dung.

Vor allem für den Ein­satz in Regio­nen mit qua­li­ta­tiv schlech­ten Kraft­stof­fen ist das wei­ter­ent­wi­ckel­te Fil­ter­me­di­um MULTIGRADE F_HC für Ben­zin­an­wen­dun­gen eine wich­ti­ge Neue­rung. Mit sei­ner hohen Abschei­de­leis­tung und Schmutz­auf­nah­me­ka­pa­zi­tät schützt es den Motor effi­zi­ent vor Schmutz­par­ti­keln und ver­län­gert die Zeit zwi­schen den Ser­vice­in­ter­val­len.

Der neue Kraft­stoff­fil­ter aus Kunst­stoff punk­tet bereits bei der Kon­struk­ti­on durch mehr Gestal­tungs­frei­heit als die bis­he­ri­gen Vari­an­ten aus Alu­mi­ni­um und Edel­stahl. Er kann in allen Bau­rei­hen vom BMW 1er bis zum 7er ein­ge­setzt wer­den. Dafür ist ledig­lich eine Anpas­sung der Hal­te­run­gen des Kraft­stoff­fil­ters erfor­der­lich. Auch BMW-Fahr­zeu­ge, die mit Vor­gän­ger­ver­sio­nen aus­ge­rüs­tet sind, las­sen sich mit dem neu­ent­wi­ckel­ten Kraft­stoff­fil­ter pro­blem­los nach­rüs­ten. Durch sei­ne Posi­ti­on am Unter­bo­den und die opti­mier­te Hal­te­rung für das Fil­ter­ge­häu­se ist er beim Ser­vice ein­fach und bequem zu errei­chen.

Vor­tei­le auf einen Blick

  • Schützt Ben­zin­mo­to­ren zuver­läs­sig vor Ver­un­rei­ni­gun­gen auch bei schlech­ter Kraft­stoff­qua­li­tät
  • Wei­ter­ent­wi­ckel­tes Fil­ter­me­di­um MULTIGRADE F_HC bie­tet hohe Abschei­de­leis­tung und Schmutz­auf­nah­me­ka­pa­zi­tät
  • Opti­mier­tes Bau­teil­de­sign für hohe mecha­ni­sche und ther­mi­sche Fes­tig­keit
  • Ein­fa­cher Ser­vice dank Ein­bau­po­si­ti­on am Unter­bo­den
  • Mög­lich­keit zur Nach­rüs­tung bestehen­der Fahr­zeu­ge
  • In allen Modell­rei­hen von BMW 1er bis 7er ein­setz­bar

Die Fil­ter wer­den immer indi­vi­du­el­ler

Dr. Mar­tin Leh­mann spricht im Inter­view über den Luft­fil­ter der Zukunft. 

Kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung

Inno­va­ti­ves Luft­fil­ter­sys­tem inklu­si­ve Akus­tik­maß­nah­men für Gene­ral Motors. 

Über­zeu­gen Sie sich selbst und besu­chen Sie uns auf der IAA in Frank­furt
– Hal­le 8, Stand D37