Dar­auf ist Ver­lass

Neu­es Poly­mer besteht den Här­te­test

Heu­ti­ge Druck­re­gel­ven­ti­le mit Elast­o­m­ermem­bra­nen hal­ten die Atta­cken aggres­si­ver Che­mi­ka­li­en nicht aus. RobustPlus, ein neu­es Mate­ri­al für Druck­re­gel­ven­ti­le von MANN+HUMMEL, sorgt nun für höchs­te che­mi­sche Bestän­dig­keit.

Beson­ders in Ben­zin­mo­to­ren in Märk­ten mit schwan­ken­der Kraft­stoff­qua­li­tät sind defek­te Druck­re­gel­ven­ti­le die Ursa­che für Qua­li­täts­pro­ble­me in der Auto­mo­bil­in­dus­trie: Die beschränk­te che­mi­sche Bestän­dig­keit der Elast­o­m­ermem­bran aus Flu­or­si­li­kon-Kau­tschuk (FVMQ) führt zu erhöh­ter und schnel­le­rer Alte­rung. In Kom­bi­na­ti­on mit mecha­ni­scher Belas­tung erhöht sich das Risi­ko der Riss­bil­dung. Die Fol­gen sind unru­hi­ges Lauf­ver­hal­ten des Motors bis hin zum Still­stand oder Öllecks. Bei Lauf­leis­tun­gen zwi­schen weni­gen und 80.000 Kilo­me­tern häu­fen sich die Pro­ble­me. Auch gewe­be­ver­stärk­te FVMQ-Deri­va­te oder der Ein­satz von Fluork­ar­bon-Kau­tschuk-Poly­me­ren (FKM) sind kei­ne wirk­li­che Alter­na­ti­ve.

Die MANN+HUMMEL Robust­P­lus Mem­bran setzt neue Maß­stä­be: sowohl mit ihrer che­mi­schen
Bestän­dig­keit als auch mit ihrer mecha­ni­schen Wider­stands­fä­hig­keit.“

Lukas Bock,
Design Engi­neer und Pro­jekt­lei­ter

Mil­lio­nen­fach getes­tet

Die Ent­wick­ler von MANN+HUMMEL haben jetzt eine Lösung gefun­den: ein neu­es voll­fluo­rier­tes Poly­mer. Die­ses besteht nicht nur die gän­gi­gen Stan­dard­tests, son­dern beweist auch in erwei­ter­ten Prüfrei­hen unter rea­li­täts­na­hen Bedin­gun­gen und sogar bei extrem über­zeich­ne­ten Prüf­be­din­gun­gen sei­ne nahe­zu uni­ver­sel­le che­mi­sche Bestän­dig­keit und Dau­er­halt­bar­keit.

Verlass
Druck­re­gel­ven­til mit Robust­P­lus Mem­bran löst Indus­trie­pro­blem mit nahe­zu uni­ver­sel­ler che­mi­scher Bestän­dig­keit

Klas­si­sche Prüf­kraft­stof­fe und Stan­dard­ver­su­che bil­den nur einen Teil der Wirk­lich­keit ab. Des­halb hat MANN+HUMMEL die Stan­dard­te­st­rei­hen deut­lich erwei­tert. Die Test­ergeb­nis­se des RobustPlus Druck­re­gel­ven­tils lie­gen teil­wei­se um den Fak­tor zehn über den Anfor­de­run­gen. Und das sogar bei Ver­dopp­lung der Anzahl der Zyklen z.B. bei Schalt­ver­su­chen über den gan­zen Tem­pe­ra­tur­be­reich zwi­schen minus 40 °C und plus 150 °C. Getes­tet wur­de dabei unter ande­rem Dicht­heit und Berst­druck sowie das Regel­ver­hal­ten. Zusätz­lich zum Stan­dard­prüf­plan wur­den Abrieb­fes­tig­keit, Knick­an­fäl­lig­keit und Halt­bar­keit des neu­en MANN+HUMMEL Designs unter­sucht. Alle Tests der Eva­lu­ie­rung bestand die neue RobustPlus Mem­bran mit Bra­vour.

Bei einer che­mi­schen Ana­ly­se von Ver­bren­nungs­rück­stän­den wur­den u.a. 12 Säu­ren iden­ti­fi­ziert. Nur Robust­P­lus kann den Che­mi­ka­li­en stand­hal­ten.

Höchs­te Lebens­dau­er

Nach den ers­ten B-Mus­tern steht das neue che­misch bestän­di­ge Druck­re­gel­ven­til vor der Markt­ein­füh­rung. Beson­ders im chi­ne­si­schen Markt ver­spricht die RobustPlus Mem­bran höchs­te Lebens­dau­er und Lauf­leis­tun­gen – auch in kri­ti­schen Umfeld­sze­na­ri­en.

Vor­tei­le auf einen Blick

  • Bes­te che­mi­sche Bestän­dig­keit
  • Hohe Bie­ge­fes­tig­keit
  • Gerin­ge Schalt­kraft
  • Dich­te Ver­bin­dung nach dem Schwei­ßen
  • Mani­pu­la­ti­ons­si­che­re Ver­bin­dungs­tech­nik
  • Extrem nied­ri­ge“ Per­mea­ti­on von Koh­len­was­ser­stof­fen
  • Hohe Abrieb­fes­tig­keit
  • Tem­pe­ra­tur­ein­satz­be­reich: – 60 °C bis zu + 200 °C

Kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung

Inno­va­ti­ves Luft­fil­ter­sys­tem inklu­si­ve Akus­tik­maß­nah­men für Gene­ral Motors. 

Sys­tem­kom­pe­tenz für maxi­ma­le Power

Heiß­gas­ge­schweiß­te Luft­fil­ter und Saug­roh­re für Mer­ce­des-Benz.

Über­zeu­gen Sie sich selbst und besu­chen Sie uns auf der IAA in Frank­furt
– Hal­le 8, Stand D37.